• Home
  • News
  • Dramaturgische Persona-Entwicklung im Labor.

Dramaturgische Persona-Entwicklung im Labor.

Dramaturgie als Mittel, um Menschen in Organisationen zu verstehen.

Am 15. August 2019, 14:00 – 18:00 im SOCIUS Labor Berlin entwickeln wir Personas.

Wir erarbeiten gemeinsam und unterstützt durch unsere Storytelling-Software einen Case, in dem wir die komplexen zwischenmenschlichen Prozesse in einer Organisation mit den Mitteln der Dramaturgie analysieren und verstehen lernen.

In diesem Labor einigen wir uns zunächst auf einen Case aus dem Kreis der Teilnehmer, den wir als Beispiel für einen experimentellen Ansatz nutzen: mit dramaturgischen Mitteln eine Organisation verstehen, um Prozesse zu entwickeln, die die internen und externen Motivationen der Stakeholder bzw. Akteure einbeziehen. In diesem intensiven Workshop lernen Teilnehmer also, die Akteure von „Geschichten“ als Figuren zu erschaffen. Geleitet vom Figuren-Entwickler des Dramaturgie-Tools Beemgee.com analysieren wir die Player einer Organisation, die sich in einer Entwicklungsphase befindet, und definieren extrem ausgefeilte „dramaturgische“ Personas.

Dabei kann es sich um Menschen oder Rollen innerhalb der Organisation handeln, sowie, bei Bedarf, auch um Klienten bzw. Kunden, Dienstleister, Förderer. Es geht darum, das Geflecht der vielen Beziehungen zu entwirren, das die Entwicklung einer Organisation verlangsamt. Die Personas, die wir erarbeiten, unterscheiden sich von herkömmlichen Personas durch die Konzentration auf vergleichbare Charakter-Attribute, die Handlungen (Behaviours) auslösen.

Wir betrachten also ganzheitlich und differenziert die Motivationen der jeweiligen Menschen. Zum Beispiel unterscheiden wir zwischen ihren inhärenten Vorstellungen (wishes), ihren durch Störungen ausgelösten Wünschen (wants), ihre entsprechend gesetzten Ziele (goals), ihre äußeren Bedürfnisse (perceived needs) und ihre inneren Notwendigkeiten (real needs).

Mit diesem Ansatz definieren wir die einzelnen Elemente der Story, in der sich die Organisation befindet, und schaffen die Grundlage für Transformationsprozesse. Weil wir uns diesen Elementen bewusst sind können wir erst die Narrative der Organisation nicht nur verstehen, sondern formen.

Weitere wichtige Inhalte:

In diesem Labor entwickeln Teilnehmer Personas dramaturgisch. Denn die Handlung einer Story ergibt sich aus den Aktionen ihrer Figuren – deswegen ist das tiefe Verständnis der Figurenmotivationen so wichtig.

Teilnehmer lernen so, die Story ihrer Organisation neu zu strukturieren. 

Die Kosten

Die Höhe seines/ihres Teilnahmebeitrages bestimmt jede/r Teilnehmende am Ende der Veranstaltung selbst.

Anmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung (unter Angabe der Rechnungsadresse) über fortbildung@socius.de.

SOCIUS lounge

Anschließend an das Labor am 15.08.2019, ab circa 18 Uhr mit exzellentem Süppchen, Getränken und Gesprächen am Kaminfeuer.

HIER GEHT’S ZUR ANKÜNDIGUNG DES VERANSTALTERS


Beim OE-Tag 2018 zum Thema Storytelling hat Socius Beemgee eingeladen, einen Workshop zu halten. Dort ist ein Mitschnitt des Beemgee Workshops entstanden.

FOLGE UNS!

Abonniere unseren Blog